Partnering Services – Startups als Innovationstreiber

Mit unseren Partnering Services könnt ihr Innovationen durch zielgerichtete Partnerschaften mit Startups strukturiert in euer Unternehmen tragen.

Aktuelle Herausforderungen

Unternehmerisch und proaktiv in die Zukunft

Angesichts der Herausforderungen, denen Unternehmen gegenüberstehen, spielen Startups eine entscheidende Rolle als Innovationstreiber.

Ihre Fähigkeit, sich schnell an Marktveränderungen anzupassen, ist für Unternehmen von essenzieller Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und langfristigen Erfolg zu gewährleisten. Durch unsere Partnering Services, insbesondere im Bereich Venture Partnering, schaffen wir eine Brücke zwischen etablierten Unternehmen und Startups für erfolgreiche Kollaborationen mit echtem Business Impact.

You can see a conference at the International Entrepreneurship Education Summit

Anwendungsbereiche

Venture Partnering für innovative Zusammenarbeit

Venture Partnering bildet das Zentrum unserer Partnering Services und fokussiert sich auf die gezielte Zusammenarbeit mit Startups. In diesem Ansatz fungieren Startups je nach Projekt als wertvolle Entwicklungspartner oder innovative Lieferanten.

Co-optimize processes

Die Nutzung innovativer Startup-Lösungen ermöglicht eine Optimierung betrieblicher Abläufe im Kerngeschäft wie Effizienzsteigerungen in kaufmännischen oder Produktionsprozessen.

Co-create new products

Die Bündelung der Kompetenzen von Corporate und Startup bei der Produktentwicklung kann das Produktportfolio strategisch ausweiten und somit Marktpotentiale ausnutzen.

Co-innovate new business models

Die Kooperation mit Startups zur Erschließung und Realisierung neuer Geschäftsmodelle bietet neue Marktchancen und steigert langfristig die Wettbewerbsfähigkeit.

Co-develop new technologies

Die Entwicklungspartnerschaft mit Startups beschleunigt frühphasige technologische Validierungen und schafft somit die Grundlage innovativer Lösungen für aktuelle oder zukünftige Marktbedürfnisse.

Startups meistern Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen und entwickeln dabei innovative Lösungen. Durch Venture Partnering können diese auch für etablierte Unternehmen zugänglich gemacht werden.

Venture-Partnering-Phasen

Von der Strategieentwicklung bis zur erfolgreichen Kollaboration

0. Calibration

Definition der Venture-Partnering-Zielsetzung und Strategie sowie Identifikation der relevanten Fragestellungen.

1. Discovery

Definition relevanter Suchfelder erfolgt durch einen Deep Dive Workshop, der als Ausgangspunkt für das nachfolgende Startup-Scouting dient.

2. Evaluation

Mehrstufiger Scouting- und Evaluierungsprozess zur Identifizierung von passenden Startups.

3. Matching

Moderiertes Kennenlernen zwischen dem Unternehmen und den qualifizierten Startups zur Sicherstellung eines optimalen Collaboration-Fits.

4. Collaboration

Begleitung eines Proof of Concepts zur Bewertung der Machbarkeit als Startpunkt für eine langfristige Geschäftsbeziehung.

5. Implementation

Definition des Setups für die Verstetigung der Geschäftsbeziehung.

Partnering Services im Überblick

Individuelle Angebote für individuelle Bedürfnisse

Icon von zwei Sprechblasen

Venture Partnering Journey

Begleitung des Prozesses von der Suchfelddefinition bis zur Kollaborationsanbahnung

Icon von zwei Sprechblasen

Kontinuierliches Startup-Monitoring

Proaktive Überwachung der Startup-Aktivitäten eines definierten Themenfeldes

Icon von zwei Sprechblasen

Technologie- und Marktrecherche

Ganzheitliche Analyse eines Themenfeldes als Basis für frühphasige Explorationsprozesse

Icon von zwei Sprechblasen

Individuelle
Beratung

Passgenaue Unterstützung von Expert:innen unabhängig der Venture-Partnering-Phase

Unsere Referenzen

Erfolgsgeschichten unserer Corporate Partner

Unsere Alleinstellungsmerkmale

Venture Partnering Power by NXTGN

Mit NXTGN hast du den richtigen Partner an der Seite für Venture Partnering Aktivitäten.

Vielseitige Expertise​

Unser Team besteht aus erfahrenen Venture-Partnering- und Technologie-Expert:innen, die teils selbst Gründer:innen sind und ein tiefgreifendes Verständnis für die Startup-Welt mitbringen. Dadurch können wir effektiv als Vermittler zwischen Startups und Unternehmen agieren.

Scouting Excellence​

Durch unser Scouting identifizieren wir internationale Startups, die den individuellen Reifegradanforderungen entsprechen. Außerdem ermöglicht unsere enge Anbindung an Hochschulen den Zugang zu besonders frühphasigen Startups, die unter dem Radar herkömmlicher Datenbanken bleiben.

Mittelstand im Fokus

Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen, welche die spezifischen Anforderungen mittelständischer Unternehmen berücksichtigen: Wir sprechen die Sprache des Mittelstands, sind pragmatisch und agieren partnerschaftlich. So unterstützen wir dabei, Innovationsziele effektiv zu erreichen.

FAQ

Häufige Fragen zu Partnering Services

Was ist Venture Partnering?

Venture Partnering ist ein Kernelement des Corporate Venturing Toolsets und fokussiert sich auf die gezielte Zusammenarbeit mit Startups. In diesem Ansatz fungieren Startups je nach Projekt als wertvolle Entwicklungspartner oder innovative Lieferanten. Startups haben bereits zahlreiche unternehmerische Herausforderungen erfolgreich bewältigt, die durch Venture Partnering in einem Open-Innovation-Ansatz auch für etablierte Unternehmen anwendbar gemacht werden können.

Was ist der Unterschied zwischen Venture Clienting und Venture Partnering?

Venture Clienting ist ein bewährter Ansatz, mit dem Unternehmen von der Zusammenarbeit mit Startups profitieren können. In unserem weiterentwickelten Konzept, dem Venture Partnering, bieten wir ein flexibles Modell an, das individuell auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten ist und gleichzeitig ein breiteres Anwendungsspektrum bietet.

Unter Venture Clienting verstehen wir einen Teilbereich von Venture Partnering. Dabei liegt der Fokus auf der Zusammenarbeit mit spätphasigen Startups, die bereits ein fertiges Produkt entwickelt haben. In diesem Modell wird das Unternehmen gezielt Kunde der ersten Stunde des Startups und die Zusammenarbeit gleicht einer „klassischen“ Kunden-Lieferanten-Beziehung.

Venture Partnering hingegen erweitert die Bandbreite der Kooperationsformen mit Startups. Es geht über die klassische Kunden-Lieferanten-Beziehung hinaus und ermöglicht auch Modelle wie Co-Creation und Entwicklungspartnerschaften. Dabei kann die Zusammenarbeit mit sowohl spät-  als auch frühphasigen Startups zur gemeinsamen Entwicklung neuer Produkte, Geschäftsmodelle oder auch Technologien führen.

Welche Mehrwerte ergeben sich durch Venture Partnering?

  • Geringeres Risiko: Venture Partnering ermöglicht es etablierten Unternehmen, neue Technologien und Geschäftsmodelle zu testen, ohne dabei ein erhebliches finanzielles Risiko einzugehen. Im Vergleich zu Direktinvestitionen oder der Gründung eigener Startups ist eine Partnerschaft in der Regel kapitaleffizienter und ressourcenschonender.
  • Schnellerer Return on Investment: Durch die direkte Zusammenarbeit mit Startups kann das etablierte Unternehmen aktiv die Entwicklung von Produkten oder Dienstleistungen beeinflussen und somit einen schnelleren Return on Investment erzielen. Im Gegensatz zu Venture Capital oder eigenen Venture-Building-Aktivitäten, bei denen Jahre vergehen können, bis sich eine positive Rendite abzeichnet.
  • Weniger Bürokratie: Venture Partnering ist deutlich einfacher und unverbindlicher als herkömmliche Beteiligungen oder die Gründung von Corporate Startups. Im Falle einer nicht erfolgreichen Partnerschaft ist die Abwicklung unkompliziert.

Brauche ich Vorerfahrung in der Zusammenarbeit mit Startups?

Spezifische Vorerfahrungen in der Zusammenarbeit mit Startups sind nicht notwendig. Unser Team vermittelt das relevante Wissen für ein erfolgreiches Venture-Partnering-Projekt und begleitet den Prozess intensiv.

Wer im Unternehmen ist für die Umsetzung eines Venture-Partnering-Projekts verantwortlich?

Venture-Partnering-Projekte können sowohl aus klassischen Innovations-/Digitalisierungsbereichen, Produktbereichen oder Funktionalbereichen, wie beispielsweise dem Einkauf, initiiert werden.

Welche Erfolgsfaktoren gibt es für Venture Partnering?

Für ein erfolgreiches Venture-Partnering-Projekt braucht es:

  • Eine passende Problemstellung im Innovations-/Digitalisierungsbereich, Produktbereich oder Funktionalbereich
  • Eine vertrauensvolle Beziehung, bei der sich Startup und Unternehmen auf Augenhöhe begegnen
  • Klares Commitment aller beteiligten Personen und eine starke Einbindung der relevanten Fachbereiche

Unser Team unterstützt als verlässlicher Partner sowohl bei der Problemidentifikation als auch bei der Zusammenstellung und dem Briefing des Projektteams. Dafür können wir die notwendige Übersetzungsarbeit zwischen der Corporate- und Startup-Welt liefern.

KONTAKT

Startet eure Startup-Kollaboration

Du möchtest mehr über Partnering Services oder die grundlegende Corporate Membership erfahren? Dann melde dich jetzt bei Lucia.

Zu sehen ist Piet Kleeßen, Product Owner vom International Entrepreneuership Education Summit (IEES).

Lucia Tovenrath

Venture Partner Manager

Lust auf etwas Neues?

Dann schau dich in unserem neuen Jobportal um.

Zum Jobportal